Toilettentrauma

Warnung
Dieser Eintrag kann für Menschen mit einer ausgeprägten Abneigung gegen die bloße Implikation von Körperfunktionen ungeeignet sein.

Selbst heute, mehr als 48 Stunden nach dem letztmöglichen Besuch des bewussten Örtchens, war ich noch urst von den Eigenheiten von Frollein Fs Klodeckel mitgenommen, merkte ich.

Wie ich in ungeplanten Selbstversuchen herausfand, benötigt das Aufstehen von demselben einige Vorsicht, denn die kleinste Drehbewegung der Oberschenkel verschiebt die Klobrille derart, dass der an den Spülkasten angelehnte Deckel sofort zuklappt. Dies kann in zwei Varianten geschehen: "Extrem lautstark" und "Klaps auf den Hintern".

Mit letzterem rechne ich heute noch jedes Mal.

Eigentlich wäre dies auch der richtige Beitrag, um von unzähligen — ausnahmslos bereits zertretenen — Hundehäufchen und den überall hinrotzenden Lyonern zu erzählen, aber eigentlich ist das gar nicht interessant.
TheRina - 13. Mrz. 2008, 16:15

Du bist also ein Sitzpinkler.

Kannst du bitte aufhören, auf Lyon herumzuk...hacken?
Du reduzierst meine Zwangsheimat derzeit auf Hundehaufen, den nicht festzuschraubenden Klodeckel, Baguette und Käse, sowie Rotze und schlechtes Wetter.

Halt doch einfach dein Schandmaul, du Aas !

Stini3 - 14. Mrz. 2008, 12:57

Oh, wie ich es bereue,

diesen Beitrag gelesen zu haben!!! Argh.

Allerdings kann ich dich gleich vorwahnen:
Ich errinere mich an mindestens eine Klobrille in Magadan,
die auch nicht festgeschraubt ist ....
und vor allem einen wesentlich geringeren
Durchmesser hat, als europäische Klobrillen.

ojh - 14. Mrz. 2008, 22:15

Hätte ich doch "Stini, nicht lesen" schreiben sollen? Ich hoffte, das war deutlich genug. (Und es ist nicht eklig, darüber hinaus.)

Trackback URL:
http://oj.twoday.net/stories/4781354/modTrackback

Suche

 

Web Counter-Modul

Archiv

März 2008
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 1 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
13
17
18
19
20
22
24
26
27
28
29
30